TV Zazenhausen – SpVgg Stuttgart Ost II 0:3 (0:1)

Nun stand auch für das zweite Damenteam von der Waldebene das erste Pflichtspiel an, in welchem sie gleich von der ersten Minute an zeigte, dass man heiß auf die neue Saison ist.

Schon mit dem Anpfiff beherrschten die Mädels das Spiel, ohne sich jedoch zeitnahe zu belohnen. Das Team, welches sich auf ein paar Positionen verändert hat, nutzte die ersten Minuten um sich zu finden. Diverse gut gespielte Angriffe blieben allerdings erfolglos. Die Verteidigung lies im Gegenzug allerdings in keiner Sekunde Sorgen aufkommen, dass dies bestraft werden könnte. In der 35. Minute dribbelte sich Annabelle Friege stark durch die Verteidigung, scheiterte aber an der starken Torfrau des TV Zazenhausen. Kurz vor dem Pausenpfiff dann der erste Grund zu jubeln. Einen Querschläger des Heimteams nutzte Arianita Papaj, um die Ostlerinnen verdient in Führung zu bringen.

In der zweiten Halbzeit wurde nahtlos an diese Leistung angeknüpft. Durch stetig aufrecht gehaltenen Druck auf das gegnerische Team, erarbeitete man sich konsequent den Ball und Chancen. Nachdem sich Annabelle Friege auf der linken Seite durchgesetzt hatte, behielt sie den Überblick und legte den Ball wunderbar quer. Masoumah Hosseini nutzte diese Vorarbeit, um den Ball mit viel Wucht zum 2:0 zu verwandeln. Man gab nie die Kontrolle über das Spiel ab und der Torfrau zu Zazenhausen hatte es das Heimteam schließlich zu verdanken, dass gute zehn Minuten vor Schluss nicht der Deckel drauf gemacht wurde. Einen starken Schuss aus der zweiten Reihe von Manuela Strauß kratzte die Keeperin mit einer Glanzparade aus dem unteren Eck. So dauerte es bis zur 90. Spielminute, bis Annabelle Friege eine starke Leistung nun mit einem eigenen Tor belohnte. Nach einem Standart aus dem Halbfeld, landete der Ball im Strafraum bei ihr. Ohne zu zögern verwandelte sie zum 3:0 Endstand.

Mit einer soliden Leistung gegen kämpferische Damen aus Zazenhausen gelang so ein solider Auftakt in die kommende Saison.