In einem ausgesprochen schlechten Spiel der Ostler setzte es in Gottenheim die erste Saisonniederlage völlig verdient. Von der ersten Minute an hatte Ost keinen Zugriff auf das Spiel, und das sollte sich bis zum Schlusspfiff nicht großartig ändern. Zwei unverständliche Nachlässigkeiten führten schnell zum2:0 Rückstand, mit dem es auch in die Pause ging. Jeder erwartete nun den Sturmlauf der Gäste aus Stuttgart und ein leichtes Aufbäumen war auch zu erkennen. In der 52. Min. gelang Ann-Katrin Renner der Anschlusstreffer und als der Schiri in der 61.Min. auf Strafstoß für Ost entschied konnte Catharina Schwägler den Ausgleich erzielen. Doch die nächsten Schnitzer der Ostlerinnen ließen nicht auf sich warten. Das 3:2 und 4:2 waren ebenso unverständliche Fehler, wie sie zuhauf während der gesamten Spielzeit passierten. Zu alledem kam dann auch noch die gelb/rote Karte für den Ost-Trainer, der sich zu heftig über Entscheidungen des Schiedsrichters aufregte. Alles in Allem ein Sonntag zum vergessen. 400 km gefahren, ein miserables Spiel der Ostlerinnen gesehen, 3 Punkte verloren, das war`s.

Am kommenden Sonntag, zu Hause gegen Hegau, sind Mannschaft und Trainer in der Pflicht, das vergangene Spiel vergessen zu machen.    

                                                                                                                              M.H.