Bereits das 2. Topspiel in der noch kurzen Saison für die Sportvereinigung. Wie schon in Lustnau war die Abwehr um die gute Torfrau Giulia Titze wieder der Fixpunkt in der Mannschaft. Der eigentliche Gewinner jedoch war der ungeheuere Teamgeist bei den Ostlerinnen.

Mit einem Tor Unterschied endete dann auch die Partie, die die Spvgg Stuttgart-Ost mit 1:0 gegen TV Derendingen für sich entschied. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Für frischen Wind sollte Einwechselfrau Ann-Katrin Renner sorgen, der Trainer Alexander Thomas das Vertrauen schenkte (60.). Ann-Katrin Renner witterte ihre Chance und schoss den Ball zum 1:0 für Spvgg Stuttgart-Ost ein (70.). Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen dem Heimteam und TV Derendingen aus.

Spvgg Stuttgart-Ost nimmt mit der maximalen Ausbeute von neun Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle ein, und trifft im nächsten Spiel auf den Tabellenführer aus Hegnach. Das Stuttgarter Derby bekommt durch diese Tabellensituation noch etwas mehr Brisanz. Anpfiff ist am Sonntag,11.10.2020 um 13 Uhr in Hegnach.                                                                                            MH