Ein Sieg war Pflicht, wenn frau vorne dran bleiben wollte. Nach den Ergebnissen vom Wochenende waren die drei Punkte dann auch Gold wert. Allerdings brauchte es einen Elfmeter in der, schon, 41. Spielminute um endlich den Bann zu brechen. Bis dahin war es ein Spiel fast ausschließlich auf das Wendlinger Tor. Trotz guter Chancen wollte der Ball aber nicht über die Linie. Catharina Schwägler verwandelte den schon angesprochenen Strafstoß traumhaft sicher und eiskalt.

Die zweite Spielhälfte verlief genau wie die erste. Ost drängte, hatte Chancen und traf nicht. Und auch hier war es wieder ein Elfer der das nächste Tor brachte. Wendlingen konnte zum wiederholten Mal Franka Zimmerer nur durch ein Foul bremsen, und wieder war es Catharina Schwägler, die den Strafstoß, genauso cool wie beim ersten Mal, versenkte. Das Spiel war damit praktisch entschieden, doch Sara Müller setzte noch einen drauf. Nach einem Traumpass von Sallie Buhr, millimetergenau in den Lauf, ließ Sara Müller der Torfrau keine Abwehrmöglichkeit und schob zum 3:0 ein. Ein Dank an die Ost-Torfrau Gina Krimmel, die  90 Minuten völlig beschäftigungslos dem Sch…wetter standhielt, weil die Abwehr vor ihr jeglichen Angriff unterband und auch nicht einen gefährlichen Schuss aufs Tor zuließ.