In der ersten Halbzeit war beiden Mannschaften der Respekt voreinander deutlich anzumerken. Beide mit 29 Punkten auf dem Konto, die Abstiegsplätze im Nacken wollte man nicht verlieren und die meisten Aktionen fanden im Mittelfeld statt. Die Torhüter wurden kaum gefordert. Dies änderte sich in der zweiten Hälfte. In der 46. kann Erkilic am 16er nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Der Freistoß wird zur Ecke geklärt, den Eckball verwandelt Stahlmann aus kurzer Distanz mit dem Kopf zum 1:0. In der 52. klärt der MTV-Torhüter einen Fichte-Freistoß gerade noch mit dem Fuß, in der 55. Dezimiert sich der MTV durch ein Offensivfoul an Vella selber und Osts Sieg kommt nicht mehr in Gefahr: in der 66. Geht Fichte links durch und Erkilic muß nur noch einschieben (2:0). Eine Minute später ist es de Medici, der sich durchsetzt und wiederum Erkilic schießt aus einer schnellen Drehung das 3:0. In der 75. Ist Brescia auf der linken Seite nicht mehr zu halten, seinen Pass in die Mitte muß Fichte nur noch einschieben. In der 85. Setzt der eingewechselte Kizilaslanoglu nach schönem Direktpass-Spiel aus dem Mittelfeld den Schlusspunkt zum 5:0.

Jan Schöller