Ost weiter auf Siegeskurs

Die Anfangsphase war sehr durchwachsen und durch viele Fehlpässe auf beiden Seiten geprägt.

Sebastian Mender bringt einen Freistoß von halb rechts aufs lange Eck und ohne Kontakt eines Spielers landete der Ball im Tor zum 0:1 (27.) Kurz darauf erhöhte Ost auf 0:2 (33.). Mit einer wunderschönen Direktabnahme vom rechten Strafraumeck schoss Samet Yesil den Ball ins Tor. Fast im Anschluss zappelte der Ball dann erneut im Netz. Nach einem schönen Konter legte Spiridon Katsiulas den Ball quer auf Michael Mowlai und der zum 0:3 (35.) Ost wollte mehr vergab aber noch vor der Pause hochkarätige Chancen auf weitere Tore.
Die zweite Hälfte begann dann ganz kurios. Nach einem katastrophalen Fehler im Spielaufbau verkürzte Yanik Rauscher auf 1:3 (50.). Dies führte zu leichten Unsicherheiten im Spiel von Ost. Erst nach und nach stabilisierte sich die Mannschaft. Doch es dauerte bis kurz vor der Nachspielzeit bevor weitere Treffer vielen. Aufgrund einer Verletzung von Torhüter Florian Horn musste bei Fasanenhof ein Feldspieler für die letzten Minuten ins Tor. Diese Chane nutze Ost dann noch einmal. Erst war erst Ahmet Kutluay aus gut 20 Metern zum 1:4 (88.) kurz darauf Zipan Abdallah mit Hilfe der Latte zum 1:5 (90.3). Den Schlusspunkt setzte Salvatore Giglione, welcher einen sauber ausgespielten Konter zum 1:6 Endstand veredelte (90.+9).

(Dominik Hopf)