Spielbericht Ost -West II 6:1 (3:0)

Pflichtsieg gegen die Reserve von West

Die ersten Minuten begannen mit gegenseitigem Abtasten in der Ost mehr und mehr Spielanteile gewinnen konnte. Die erste gefährliche Torchance wurde aber dann gleich richtig gefährlich. In der 13. Minute spielte Mehdi Diab einen Steilpass in die Spitze, Abdullah Bakir ließ diesen einfach durch, sodass Spiridon Katsiulas völlig freistehend zum 1:0 einschieben konnte. Ost machte nun Druck und drängte auf das 2:0. Erst scheiterte Abdullah Bakir mit seinem Freistoß noch an der Latte (16.), anschließend Sinan Gaye mit einem Distanzschuss am gegnerischen Torhüter (18.). Die Chancen häuften sich nun, ein Treffer wollte vorerst aber nicht Fallen. Der Kopfball von Abdullah Bakir konnte noch auf der Linie geklärt werden (21.). Der Schuss von Ben Nauder, welcher mit einem schönen Lauf aus der eigenen Hälfte vor das Tor kommt, hatte nicht mehr genügend Kraft (24.). Auch Michael Mowlai konnten den Ball nicht im Tor unterbringen (28.). Kurz darauf spielte er aber den entscheidenden Diagonalpass Spiridon Katsiulas, dieser scheiterte zwar noch am Torhüter aber Abdullah Bakir sicherte sich den Nachschuss und erhöhte auf 2:0 (29.). Kurz darauf war der Ball erneut im Tor. Spiridon Katsiulas eroberte selbst den Ball am gegnerischen 16er und überlupfte anschließend den Torhüter zum 3:0 (31.). Ost wollte noch vor der Pause das 4:0 und hatte durch Michael Mowlai erneut eine große Chance, er wurde aber noch leicht gestört und konnte den Ball nicht im Tor unterbringen (41.).
Kurz nach der Pause legte Ost direkt nach. Nach einem nicht konsequent geklärten Eckball konnte Sinan Gaye aus der Distanz abziehen und erhöhte auf 4:0 (47.). Ein wenig überraschend kam West im direkten Gegenzug plötzlich zum 4:1. Nach einem lagen Ball aus dem Mittelfeld stad Florian Blahak frei vor dem Tor und verkürzte das Ergebnis (49.). Die Partie wurde nun etwas offener. Erst landete der Schuss von Samet Yesil noch aus spitzem Winkel am Außennetz. Anschließend scheiterte West nach einem Freistoß an der Latte. Das nächste Tor gehörte aber wieder der Mannschaft von der Waldebene. Nach einem großartigen Solo von Spiridon Katsiulas gelangt der Ball über Michael Mowlai zu Ali Hammoud welcher den Ball aus gut 16 Metern sehenswert zum 5:1 ins Tor schlenzte (67.). Folgend war von West nur noch wenig zu sehen und Ost versuchte noch einen drauf zu legen. Viele Chancen ließ die Mannschaft von Ost aber liegen, so scheiterte unteranderem Ali Hammoud noch einmal an der Latte (82.). Einmal zappelte dann der Ball aber dennoch im Netz. Nach einem gut durchgesteckten Ball scheiterte Hadi Diab im Fallen noch am Torhüter Sinan Gaye konnte den Nachschuss aber verwerte zum 6:1 Endstand (90.).

(Dominik Hopf)