Bittere Niederlage für Stuttgart Ost

Im Verfolgerduell trennten sich die Mannschaften der SGM TSV Heumaden/TV Kemnat und die Spvgg Stuttgart-Ost mit 3:0. Das Spiel begann sehr hektisch, sodass es bereits nach 2 Minuten die erste Großchance für die Spielgemeinschaft gab. Fabio Kaiser setzte seinen Schuss aber zu unplatziert links neben das Tor. Kurz darauf machte er es aber besser. Völlig alleingelassen kann er den Ball per Volley an den linken Innenpfosten zum 1:0 einnetzen (5.). Das Spiel wurde nun unruhig. Vor allem die Mannschaft von Ost tat sich schwer in diese Partie zu finden. Viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten führten zu Ballverlusten. Lediglich die fahrlässig vergebenen Chancen der SGM sorgten dafür, dass es noch nicht 2:0 stand.
In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. So war es nicht verwunderlich, dass auch ein Fehlpass das 2:0 einleitete. Sascha Markmeyer im Tor von Ost spielte und Bedrängnis den Ball direkt in die Füße von Marco Rizzi. Dieser netze den Ball aus gut 20 Metern mit einem schönen Schlenzer in die rechte Ecke ein (51). Auf den schnellen Treffer in der zweiten Halbzeit fand die Mannschaft von Ost keine Lösung. So kam es, dass Anton Tomic in der 61. Minute ohne Gegenwehr in den Strafraum eindringen, den Torwart umlaufen und zum 3:0 einschieben konnte. Von Ost kam weiterhin nur sehr wenig. Zwar gelang es der Mannschaft noch den ein oder anderen Schuss in Richtung Tor zu setzten, diese waren aber alles in allem zu ungefährlich. Auf der anderen Seite hingegen haderte die Heimmannschaft auch in der 2. Hälfte mit zu leicht vergebenen Chancen. So blieb es dann am Ende beim 3:0.
Die Tabellensituation für Ost bleibt nach der Niederlage unverändert, jedoch hat sich der Abstand auf Tabellenführer KF Kosova Bernhausen bereits auf 5 Punkte erhöht.

(Dominik Hopf)