Im Verfolgerduell hinter Tabellenführer KF Kosova Bernhausen trennten sich am Sonntag die Mannschaften von SV HNK Slaven Stuttgart-Möhringen und der Spvgg Stuttgart Ost mit 1:1.
Die Partie begann mit einem vorsichten herantasten beider Mannschaften. Dies hatte zur Folge, dass es in der ersten Halbzeit zu nur wenigen Torraumszenen kam. Lediglich vereinzelt gab es Annährungen an das gegnerische Tor.
In der zweiten Halbzeit brachten die Spieler indes ein ganz anderes Bild zutage. Ost ging mehr Risiko ein und konnte so bereits in der 49. Minute den Treffer zum 0:1 markieren. Panagiotis Andreadis tankt sich schön in den Strafraum und passt den Ball quer in die Mitte. Möhringen schafft es nicht den Ball zu klären, sodass Florian Walz trocken ins linke untere Eck einschießen konnte.
Der Treffer beflügelte Ost regelrecht und es folgten weitere Großchancen. Erst scheiterte Ahmet Kizilaslanoglu am gut parierenden Torwart (57.). Kurz darauf hatte Mario Giglione zweimal die Chance ebenso auf 0:2 zu erhöhen (59./62.). Die Partie wurde nun hektischer und so kam auch Möhringen in der 65. Minute zum ersten Torschuss, welchen Yannic Claar aus der unteren linken Ecke fischte. Ost kam aber auch weiter zu Chancen so war es erneut Mario Giglione der in der 73. Minute am eigentlich leeren Tor scheiterte und den Torwart anschoss. So kam es dann aber wie es kommen musste. Erst traf Franjo Grizelj in der 83. Minute noch den Außenpfosten, ehe er kurz darauf völlig alleingelassen in der zum 1:1 einköpfen durfte (85.). Dies war zugleich auch die letzte Chance der Partie. Ost kann so weiter der Anschluss an die Tabellenführung halten verliert aber durch die inkonsequente Chancenverwertung eher zwei Punkte, als dass sie einen gewonnen haben.

(Dominik Hopf)