Nach den zwei Spielabsagen der vergangenen Sonntage wollten die Ostler am letzten Spieltag den lang ersehnten Dreier einfahren. Sie begannen von Anfang an den Gegner unter Druck zu setzten und erspielten sich in kürzester Zeit mehrere Torchancen, doch der Erfolg blieb leider aus. Der MTV ging für ihn glücklichen 0:0 in die „warme“ Pause. Ost musste leider die Pause auf dem kalten Platz verbringen, da der MTV keine Kabine für die Gäste zur Verfügung stellte.

Nach der Pause wurde das Spiel kampfbetonter, da beide Mannschaften gewinnen wollten. In der 60. Minute nutze der MTV einen Abspielfehler der Ostdefensive zum unglücklichen 1:0. Ost ließ den Kopf nicht hängen, hatte gute Kombinationen doch war vor dem Tor zu harmlos. In der 73. Minute fiel aus dem Nichts leider das 2:0 für den MTV. In der 89. Minute schoss Philipp Wildermuth den lang ersehnten Anschlusstreffer zum 2:1. Die Ostler wollten nun wenigstens einen Punkt mitnehmen aber die Zeit reichte nicht mehr.

Trotz der unverdienten Niederlage geht Ost mit Zuversicht in die Winterpause, da der Teamgeist wieder da ist.