Endlich…... freuten sich alle Ost-Anhänger nach dem Schlusspfiff beim Gastspiel der Ostlerinnen in Hegnach. Endlich haben sich die Ost-Frauen mal für ihr gutes Spiel belohnt. Auch gegen Hegnach war frau wieder einmal mindestens auf Augenhöhe und konnte auch die krankheitsbedingte Auswechslung von Spielführerin Daniela Wertenauer wegstecken. Engagement und Wille waren wie immer groß, was trotzdem aufs Ost-Tor zukam war eine sichere Beute der Abwehr oder spätestens von der hellwachen Gina Krimmel. Ost war immer gefährlich, hatte Chancen und ging doch mit einem 0:0 in die Pause.

Im zweiten Durchgang war Ost die bessere Mannschaft. Die schnellen Stürmerinnen Lisa Kröper, Franka Zimmerer und später auch Antonia Eckhardt stellten den Gastgeber immer wieder vor Probleme. Kröper und Zimmerer waren es auch, die die beiden Tore zum verdienten 2:0 Sieg erzielten. Die Chance auf den Klassenerhalt bleibt somit bestehen.