Aktuelles

Liebe Sportfreunde, Förderer und Sponsoren,

nun ist es soweit. Die Vorbereitungen zur neuen Fußballsaison laufen unter Volldampf. Unsere Herren Mannschaften starten als Spielgemeinschaft gemeinsam mit der FSV. Die anstehende Vereinsfusion mit dem FSV hat uns und den Fußballverband vor große Herausforderungen gestellt. Wir mussten eine Weg finden, der in jedem Fall die Oberliga für unsere 1. Frauen Mannschaft sichert. Zu Anfang schien alles so einfach, wir melden unser Spitzenteam als Team von Ost und ändern nach der Fusion den Namen des Teams in „FSV“. Leider ist dies mit den Statuten des Verbandes nicht vereinbar. Mit der Fusion würde die 1. Frauenmannschaft von Ost keinem Verein mehr eindeutig zugeordnet werden können und die Spielberechtigung in der Oberliga automatisch verlieren. Eine fast unlösbare Aufgabe. Die Oberliga stand für uns absolut nicht zur Diskussion, wir mussten einen Weg finden, ohne gar die Fusion zu gefährden.

Wir haben uns jetzt mit dem Verband und dem FSV geeinigt, dass unsere Frauen ab der nächsten Saison als Mannschaften des FSV gemeldet werden. Sollte die Fusion nicht kommen, werden die Mannschaften in der darauf folgenden Saison wieder unter der Fahne von Ost antreten. So ist die Oberliga, besser noch hoffentlich Regionalliga, für das Ost-Team gesichert. Der Trainings- und Spielbetrieb der Teams wird selbstverständlich weiterhin unter alleiniger Verantwortung der Fußballabteilung Ost laufen.

Wir wünschen unseren Teams für die neue Saison viel Spaß und Erfolg.

Rainer Gardyan                Thomas Wildermuth

Liebe Vereinsmitglieder und Vereinsfreunde,

wir möchten Euch alle einladen, am Samstag dem 08.05.2021 ab 13:00 Uhr an einer Informationsveranstaltung zur Vereinsfusion Waldebene Ost teilzunehmen. Das Ordnungsamt hat genehmigt, dass wir uns im Freien auf unserem Sportplatz treffen können. Wir haben den Fusionsprozess im letzten Jahr intensiv begleitet. Wo wir stehen, wie es weitergeht, das möchten wir Euch darstellen und mit Euch gemeinsam besprechen. Der Fusionsprojektleiter Michael Dalaker und Dominik Hermet, Leiter des Sportkreises Stuttgart, werden unsere Fragen gerne beantworten.

Der Vorstand und der Hauptausschuss (Abteilungsleiter) stehen der Fusion nach wie vor positiv gegenüber. Die Bereitschaft, Ehrenämter zu übernehmen nimmt nicht nur in unserem Verein ab. Der Verwaltungsaufwand für den Trainingsbetrieb, für die Trainingsflächen, für das Vereinsgelände und unsere Vereinsimmobilie lässt sich nicht mehr weiter „nebenbei“ von nur Wenigen erledigen. Durch den Zusammenschluss der vier Vereinen (FSV Waldebene Stuttgart Ost, 1. Stuttgarter, Fußballverein 1896 e.V., SV Gablenberg 1920 e.V., Spvgg Stuttgart Ost 1886 e.V.) würde wir eine starke neue Gemeinschaft von über 1000 Mitgliedern werden. Ehrenamtsaufgaben können zusammengefasst werden und von bezahlten Kräften übernommen werden. Als ein großer Verein haben wir neue Möglichkeiten der öffentlichen Förderungen für alle Sportarten, Abteilungen, Sporthallen und Sportflächen.

Details zur Vereinsfusion sind bereits als Entwurf in einem noch nicht unterschriebenen Verschmelzungsvertrag festgehalten. Diesen Vertrag könnt Ihr mit einem Ehevertrag vergleichen. Es wird genau dokumentiert, welches Vermögen, welche Schulden und welche Kassenbestände von den Brautleuten in die neue Gemeinschaft eingebracht werden. Geregelt ist auch, wie die Vereine unter dem „neuen Dach FSV“ zusammenleben werden. Niemand wird zu kurz kommen. Zum heutigen Tag liegen uns noch nicht alle finanziellen Eckpunkte vor. Der Vorstand wird erst zur entscheidenden Mitgliederversammlung einladen, sobald die von uns angeforderten finanziellen Fakten vollständig vorliegen.

Auf der Informationsveranstaltung werden wir Euch die Details zur geplanten Fusion darstellen. Auf Nachfrage beim Vorstand oder Abteilungsleiter sende wir Euch den Entwurf des Fusionsvertrages gerne zu. Wenn jemand nicht am 08.05.2021 kommen kann, oder aus Gründen der gesundheitlichen Vorsicht nicht kommen möchte, kann man auch gerne schriftlich Fragen an den Vorstand stellen. Wir fassen diese dann zusammen und bitten die Verantwortlichen um Beantwortung.

Mit sportlichen Grüßen
Vorstand und Abteilungsleiter (Hauptausschuss)

 

I.V. Rainer Gardyan
Vorstand

 

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu und irgendwie sind wir auch froh darüber. Denn 2020 ist ein Jahr, dass noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Nicht nur in der Welt auch in unserem Verein spielte die Corona Pandemie ein großes Thema.
Angefangen vom Saison-Abbruch für die Fußballabteilung im März, sowie den folgenden Einschränkungen, welche auch die Tennis-, Schwimm-, Badminton- und Turnabteilung zum Erliegen gebracht haben. 
Besonders unglücklich traf es dabei unsere Herrenmannschaft, welcher durch den Abbruch und der darauf vom Verband festgelegten Reglung zum Saisonausgang die Möglichkeit des Aufstieges genommen wurde.

Anschließend folgte in den kommenden Monaten die nächste Enttäuschung: Die Absage der Langen Ost Nacht.
Eines der Highlights für den Stadtteil und auch für den Verein konnte nicht durchgeführt werden. Ein Highlight auf das sich viele Mitglieder schon sehr gefreut hatten.

Dennoch gab es Hoffnung am Horizont, als im Sommer zum Teil der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden konnte.
So konnten z.B. die Fußballer*Innen wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen und sogar in die Saison starten. Vor allem für die 1. Mannschaften verlief der Start besonders erfolgreich.

Doch auch diese Freude hielt nur kurz an, denn bereits Ende Oktober hieß es erneut: Lockdown.
Auch wenn es dieses Mal nur ein "Teil-Lockdown" war, kam der Sport im Verein wieder zum Erliegen.

Auch für einen weiteren Bestandteil des Vereins kam dieser zweite Lockdown unpassend.
Mit der Familie Ehren sollte unser Vereinsheim unter dem Namen "Ehrenwert" in einem neuen Glanz erstrahlen. Doch die Eröffnung muss noch etwas auf Sie warten lassen. Wir freuen uns aber schon auf Abende im Vereinsheim oder auf der Terrasse und begrüßen die Familie Ehren im Kreise von Stuttgart-Ost

Wir danken allen Mitgliedern, welche uns in dieser Zeit auch weiterhin unterstütz haben.
Wir wünschen euch, euren Familien und Angehörigen ein dennoch frohes und erholsames Weihnachtsfest und wünschen euch einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021.