Aktuelles

Der Wind weht von OST

Frauen II Herbstmeister in der Kreisliga

Frauen I belegen in der Hinrunde der Oberliga den 3. Tabellenplatz

SallieToni Seliona Natalie

 

Sindelfingen gegen Ost, das war vor ein paar Jahren noch Groß gegen Klein. Mittlerweile steht frau sich in der gleichen Liga gegenüber. Die Konstellation war aber doch noch Aufstiegsfavorit gegen Klassenerhalt. Doch diesmal hatte Ost die Nase vorn. Schon in der ersten Halbzeit hatten die Ebene-Frauen, im gut funktionierenden 4:4:2, vier gute Chancen zu verbuchen und waren absolut ebenbürtig. Das 0:1 fiel aber erst in der 49.Min. nach schöner Hereingabe von Franka Zimmerer konnte Ann-Katrin Renner den Ball annehmen, an einer Gegnerin vorbeilegen und einschießen. Ost war jetzt überlegen und hatte endlich auch eine gute Chancenverwertung. Nach einem Foul an Spielführerin Wertenauer verwandelte Catharina Schwägler, in der 59.Min., den Elfer gewohnt sicher zum 0:2. Schon in der 62.Min. das 0:3. Lisa Kröper versenkte einen Freistoß im Gehäuse der Sindelfingerinnen. Ost war ziemlich sicher auf der Siegerstraße, auch als in der 80.Min. die Schiedsrichterin auf Elfmeter für den Gastgeber entschied. Das 1:3 hatte auch nur 3 Min. Bestand, dann erhöhte wieder Kröper auf 1:4, was dann auch das Endergebnis war. Eine glänzende Mannschaftsleistung, und ein aufgegangener Plan von Trainer Alexander Thomas bescherte Ost ein unerwartetes Erfolgserlebnis.                                                                       MH

 

Verbandspokal erste Runde Normania Gmünd gegen Sport- vereinigung Stuttgart Ost 0:8
Mit einem klaren Sieg zogen die Frauen von der Ebene in die zweite Pokalrunde ein. Zweimal Lisa Kröper, zweimal Kathrin Mowlai, Antonia Eckhardt, Mirija Suckut, Hanna Tegelmann und Daniela Melo Pereira trafen für die engagiert aufspielenden Ostlerinnen. Trotz enormer Personalprobleme ließ sich die Mannschaft nicht von ihrer offensiven Spielweise abbringen, übernahm nach 15 Minuten das Kommando und führte bis zur Halbzeit bereits mit 4:0. Auch nach der Pause das gleiche Bild: Spiel auf ein Tor. In regelmäßigen Abständen vielen die weiteren Treffer bis zum acht zu null in der 90. Minute. Ab der 65. Minute kam Nachwuchstalent Pascale Lorraine de Mbuongo zum Einsatz und konnte in einigen Szenen unter Beweis stellen, dass noch viel mehr Potential in ihr steckt. In der 70. und 75. Minute wurden mit Daniela Melo Pereira und Manuela Strauß zwei bewährte Kräfte eingewechselt die sich nahtlos ins Team einfügten.
In der zweiten Runde trifft Ost auf die Sportvereinigung Feuerbach, die ihrerseits den SV Winnenden mit zwei zu null bezwungen hat. Spieltermin iwird noch festgelegt.                                                                        MH